Einblick in die REWOO Scope Software

Um eine großartige ECM-Software zu schreiben, braucht man das richtige Können, ein fundiertes Wissen und die optimale Auswahl von Tools. Darüber hinaus setzen wir eine gute Mischung aus bewährter und neuester Technik ein, um die Integration und Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten.

Architektur der Software

REWOO Scope setzt auf den Java-Stack des Herstellers Oracle auf (JVM). Durch dessen starke Verbreitung am Markt sind wir so unabhängiger vom Hersteller, können gleichzeitig jedoch auf einen etablierten Fundus an Tools und Frameworks zugreifen. Dabei binden wir gängige relationale Datenbanken mit einem funktionsfähigen JDBC-Treiber an, empfehlen und unterstützen die ausgezeichnete Datenbank PostgreSQL, welche sich in der vergangenen Dekade als fester Industrie-Standard etabliert hat. So ist PostgreSQL in der Paketverwaltung aller großen Linux-Distributionen enthalten und wird seit 2011 von Apple mit macOS als Standard-Datenbank mit ausgeliefert.

Eine kontinuierliche Migrations-Strategie des Datenbankschemas gewährt den vollen und automatischen Erhalt der Daten auch über Versions-Sprünge hinweg. Es ist keine manuelle Pflege der Datenbank notwendig. Das zugrundeliegende Schichtenmodell mit einer ausgeprägten Server-Client-Beziehung verwendet als persistierende Schicht Hibernate und als Servlet/JSP-Container Jetty. Das Ziel, einheitliche Sichten auf beliebigen Systemen zu gewährleisten, wurde mit der Umsetzung des Clients als Browser-Applikation basierend auf Apache Flex® erfüllt. Ein aktueller Browser ist die Grundlage für ein einheitliches REWOO-Erlebnis.

Weiter zu unseren verwendeten OpenSource-Projekten

Entwicklung von REWOO Scope

Durch hochqualifizierte Entwickler in den Bereichen Informatik und Design erreichen wir im Team ein homogenes und hohes Niveau, welches sich in der Qualität unserer Produkte niederschlägt. Die automatisierte Testabdeckung durch Unit-, Integration und System-Tests gehört ebenso zu unserem Anspruch wie eine beständige Analyse und Auswertung des Codes durch gängige Methoden und Werkzeuge.

Unser agiles Vorgehen gepaart mit einer kontinuierlichen Dokumentation der Entwicklungsarbeit ermöglicht uns, flexibel und kundenorientiert zu denken und zu arbeiten. Die nach ISTQB zertifizierte Testabteilung vervollständigt die automatischen Tests zu guter Letzt mit manuellen Überprüfungen – so bleiben Fehler in der Entwicklung und landen nicht auf Ihrem Tisch.

Hardware Referenz­systeme

Um REWOO Scope zu betreiben, empfehlen wir folgende Ausstattung:

ECM-Arbeitsplatz

Ihr Rechner am Arbeitsplatz – die Unterstützung für Ihr tägliches Arbeiten. Wir empfehlen folgendes Referenzsystem:

  • Eingabe: Tastatur und Maus mit Rad
  • Bildschirmauflösung: 1440x900 oder besser
  • Netzwerk: 25 Mbit Anbindung
  • Aktueller Browser z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari mit aktuellem Adobe® Flash® Player
  • Aktuelles Betriebssystem z.B. Microsoft Windows 10, macOS 10.12 (El Capitan) oder Ubuntu 16.04 (Xenial Xerus)

Auf allen mobilen Plattformen ist REWOO Scope direkt im Browser lauffähig. Für den vollen Funktionsumfang wird der Adobe® Flash® Player benötigt.

Server

Die Basis Ihrer Lösung stellt der Server und somit das Backend dar. Wir empfehlen folgende Konfiguration für Ihren Server:

  • CPU: Intel® Core™ i7-920 Quad-Core
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3 RAM
  • Festplatten: 2x 500 GB SATA-III HDD im Software-RAID-1-Verbund
  • Netzwerk: 100 Mbit-Anbindung mit offenem Port 443 für HTTPS
  • Aktuelles Betriebsystem wie Red Hat Enterprise Linux 7.1 oder Debian Linux 8