Der Designer

Der Designer ist das Hauptwerkzeug für die Modellierung und Anpassung einer REWOO Scope Welt. Er ist nur für Admin-User und Power-User verfügbar.

Im Nachfolgenden wird der Designer für die neue HTML-Ansicht als auch für die alte Flex-Darstellung beschrieben.

Zugriff HTML-Designer

Um in den Designer zu wechseln, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • via Admin-Panel
  • Menüleiste
  • Datenblatt-Menü

Der Zugriff via Admin Panel ist nur für Admin-User möglich. Klicken Sie zum Öffnen auf das Designer Icon oben rechts.

Designer Icon Admin Panel

Über die Menüleiste kann der Designer über den Eintrag "Sonstiges" aufgerufen werden

Designer Menüeintrag

Der Designer kann auch direkt von einem Formular aus aufgerufen werden. In diesem Fall öffnet der Designer direkt die Layoutansicht mit dem Layout des aktuellen Formulars. Klicken Sie hierfür auf den Layout-Link am unteren Ende der Seite.

Aufbau und Funktion HTML-Designer

Übersicht HTML Designer

Folgende Funktionsbereiche stehen in der Designer Ansicht zur Verfügung:

Formulartypen

In diesem Bereich können die verschiedenen Typen (Objekte, Prozesse, Aspekte und Beziehungen) angelegt bzw. bearbeitet oder gelöscht werden. Um einen bestehenden Typ zu bearbeiten bzw. zu löschen, muss der gewünschte Typ selektiert werden. Anschließend erscheinen entsprechende Icons in der jeweiligen Spalte.

Für Aspekttypen gibt es eine zusätzliche Funktion: Soll beim Erstellen eines Elements dieses Typs der Anwender direkt mit dem Typ verknüpft werden, kann dieses über ein zusätzliches Icon konfiguriert werden.

Aspekttyp verbinden

Felder

Hier können die Felder, die auf einem Formular platziert werden sollen bzw. die im Hintergrund Berechnungen durchführen sollen, angelegt, bearbeitet oder gelöscht werden.

Felder

In der Titelzeile kann bei Bedarf der Typ geändert werden, indem mit der Maus über den Typnamen gefahren wird. Darüber hinaus kann hier das Layout ausgewählt werden, für das die Felder bearbeitet werden sollen. Layout-spezifische Eigenschaften eines Feldes sind die Sichtbarkeit des Titels und die Editierbarkeit.

Soll für ein Feld ein Standardwert, z.B. eine Formel hinterlegt werden, muss vor dem Speichern eine Strategie für die bestehenden Formulare gewählt werden:

  • ab jetzt - ändert kein bestehendes Formular
  • aktualisieren - passt alle Formulare an, die den alten Standardwert enthalten
  • alle ändern - speichert den neuen Standardwert für alle Formulare mit Status Vorlage, in Planung, aktiv oder inaktiv

Layouts

Layouts

In der Layout Ansicht können die Formulare gestaltet werden. Für die Darstellung von Formularen in REWOO Scope wird das Bootstrap Framework verwendet. Das bedeutet, dass das jeweilige Formular in einem Raster von jeweils 12 Spalten pro Zeile angeordnet werden muss. Einen detaillierten Überblick über die Funktionsweise von Bootsrap finden Sie hier.

Die erstellten Layouts sind responsive. Optimierungen für einzelne Screen-Größen können jedoch vorgenommen werden. Hierfür kann die Darstellung auf die in Bootstrap üblichen Größenklassen umgestellt werden.

Bootstrap Screengrößen

Jede einzelne Zeile und Spalte kann gesondert konfiguriert werden, z.B. die Größe, CSS-Klassen oder die HTML-Id.

Bootstrap Konfiguration

Hilfe-Tour

Für jedes Formular kann eine Hilfe-Tour definiert werden, die dem Anwender die Benutzung eines Formulars erklärt. Hierfür müssen bei den Spalten, bei denen ein Hilfetext erscheinen soll, eine HTML-Id gesetzt werden. Alle vorhandenen HTML-Ids werden dann in der Hilfe-Ansicht angezeigt und können mit entsprechenden Erklärtexten versehen werden.

Screenshot der Hilfe-Tour

Code

Im Abschnitt "Code" kann individueller Javascript-Code sowie CSS-Stylesheets für den jeweiligen Typ oder einzelne Formular hinterlegt werden. Dies kann z.B. sinnvoll sein, wenn Formular-Felder durch Validatoren überprüft werden sollen.

Screenshot des Code-Editors

Rollen

Formulare können in verschiedene Ansichten unterteilt werden, entweder um Ansichten für unterschiedliche Berechtigungsklassen darzustellen oder um komplexe Formulare in verschiedene Teilbereiche zu unterteilen. Die Definition dieser "Rollen" erfolgt im gleichnamigen Abschnitt.

Für eine Rolle müssen verschiedene Layouts vorhanden sein. Darüber hinaus sollten im Vorfeld die Beziehungstypen angelegt worden sein, die zur Unterscheidung der Ansichten verwendet werden sollen.

Screenshot der Rollen-Konfiguration

Tabellen

Zum Anlegen bzw. Bearbeiten einer Tabellenansicht steht der Bereich "Tabellen" zur Verfügung. Hier kann, basierend auf den für den Typ vorhandenen Feldern, eine entsprechende Tabellenübersicht erstellt werden.

Tabellen Spalten

Das Anlegen einer neuen Spalte erfolgt, indem das jeweilige Feld in der Feldliste selektiert wird. Die einzelnen Spalten können via drag & drop in der Position verschoben werden.

Unter dem Tab "Konfiguration" kann dann das Verhalten, z.B. Sortierung, der jeweiligen Tabelle konfiguriert werden.

Konfiguration von Tabellenansichten

Kanban

Sollte eine Kanban-Ansicht benötigt werden, kann diese in diesem Bereich konfiguriert werden. Im Vorfeld sollte ein entsprechendes Layout für die Kanban-Karte erstellt worden sein.

Kanban-Konfiguration

Datei-Vorlagen

In diesem Abschnitt können die Datei-Vorlagen hochgeladen werden, die bei einem Typ für den Datei-Export verwendet werden.

Screenshot der Datei-Vorlagen

E-Mail

Mail-Vorlagen können entweder für die reguläre Mailfunktion oder auch in Mail-Buttons verwendet werden. Platzhalter werden in der Form ${Feldname} hinterlegt.

Screenshot der E-Mail-Konfiguration

Zugriff Flex-Designer

In den Designer gewechselt werden kann über das REWOO Menü oder alternativ auch direkt beim Klick auf den Typnamen rechts über einem Datenblatt. Darüber hinaus stehen auch weitere Zugriffsmöglichkeiten zur Bequemlichkeit zur Verfügung, wie zum Beispiel über den Namen einer geöffneten Gantt- oder Kanban-Ansicht bzw. über das Menü einer Tabellenansicht.

Zugriff auf den Designer

Aufbau Flex-Designer

Der Designer besteht im Wesentlichen aus 3 Teilen:

  • Typnavigator (A)
  • Definitionsmaske (B)
  • Layout-Maske (C)
Aufbau des Designers

Typnavigator

Der Typnavigator unterscheidet sich vom normalen Navigator dadurch, dass er keine Elemente, sondern nur deren Typen anzeigt. Es wird unterschieden zwischen Prozess-, Objekt-, Aspekt- und Beziehungstypen.

Hier können neue Typen erstellt und bereits bestehende terminiert werden.

Definitionsmaske

Die Definitionsmaske befindet sich unterhalb des Typnavigators und beinhaltet alle wesentlichen Konfigurationsoptionen für die verschiedenen Ansichten und Funktionen.

Hier finden sich sämtliche Einstellungen für die Typen (wie zum Beispiel Autorenschaft, Kommentare, Konfiguration von Exporteigenschaften, Erstellen und Entfernen von Aspektebenen, etc.), genauso wie die Konfigurationen von Tabellen-Ansichten, des Mobile-Client, Kanban, Gantt, Stepwise und Rollen. Darüber hinaus lassen sich hier auch die Datenfelder erstellen, ändern und entfernen.

Folgende Funktionen sind über das Menü erreichbar, das per Klick auf den Typnamen aufgerufen werden kann:

  • Umbenennen - Lässt den Namen eines Typen ändern.
  • Typ-Einstellungen - Erlaubt unterschiedliche, typenweite Konfiguratonen
    • Alte Datenblattwerte erhalten - Ist diese Funktion deaktiviert, werden veraltete Werte vergangener Datenblattversionen für diesen Typ automatisch verworfen.
    • Kommentare - Legt fest, ob die Kommentarfunktion für Datenblätter dieses Typs verfügbar sein soll und im welchen Umfang die Kommentare geladen werden sollen. ("Knoten" lädt nur die Kommentare des aktuellen Datenblatts, "Aspekt" macht alle Kommentare eines Aspekts verfügbar (also auch von darunterliegenden Datenblättern, bzw. des Aspektdatenblatts), "Top-Level" zeigt alle sich in einem Hauptelement befindenden Kommentare an).
    • Vorlagen für ein Datenblatt - Vorlagen für den Word-Export, die auf Datenblättern dieses Typs verfügbar sein sollen.
    • Vorlagen für mehrere Datenblätter - Vorlagen für den Word-Export (Seriendruck) und Excel-Export, die in der Tabellen-Ansicht dieses Typs verfügbar sein sollen.
    • Beschreibung - Erlaubt das Hinterlegen von Informationen für die Modellierung. Der hinterlegte Text hat keine weitere Funktion.
  • E-Mail-Konfiguration - Festlegen von Adressbuch und Erstellen und Bearbeiten von E-Mail-Vorlagen dieses Datenblatttyps.
  • Autoren verwalten - Einzelnen Power-Usern die Bearbeitung dieses Typs im Designer erlauben
  • Zeige veraltete Felder - Lässt zuvor verworfene Datenblattfelder einsehen und wiederherstellen. Zurückwechseln zur normalen Ansicht lässt sich im Menü per "Zeige aktuelle Felder"
  • Felder und Layouts - Eine Menüoption, durch die man die Ansicht zurück zur Feldmaske wechselt. Diese Option ist nur verfügbar, wenn man zuvor die Ansicht durch Auswahl einer der obrigen Menüoptionen gewechselt hat.

Folgende Funktionen sind über Registerreiter erreichbar:

  • Layout - Erstellen, Bearbeiten und Entfernen von Feldern und Datenblattlayouts
  • HTML - Konfiguration der Darstellung und Funktionalität dieses Datenblatttyps auf mobilen Geräten (Mobile-Client)
  • Tabelle - Konfiguration von Tabellenansichten
  • Gantt - Konfiguration der kalenderartigen Darstellung von Prozessen und Abläufen
  • Kanban - Erstellen und Bearbeiten von Kanban-Boards für diesen Typ
  • Schritte - Konfiguration der nutzergeführten Dateneingabe (auch "Stepwise" genannt)
  • Rollen - Konfiguration benutzerspezifischer Sichten auf Datenblätter

Layoutmaske

In der Layout-Maske auf der rechten Seite des Designers findet das eigentliche Layouting von Datenblättern bzw. die Gestaltung von Tabellenansichten statt. Hier können Layouts und Tabellenansichten erstellt und verwaltet werden, genauso wie deren Felder und Spalten angeordnet, in der Größe angepasst, und letztlich damit die Darstellung der Formulare festgelegt werden.