Lizenzierung

Um REWOO Scope dauerhaft benutzen zu können, wird mindestens ein Lizenzschlüssel benötigt. Dieser wird nach der Installation der Software bei der REWOO Technologies AG beantragt, da der Lizenzschlüssel an die Server-Hardware gebunden wird. Die dafür notwendigen Daten werden über die Lizenzkonsole der Software ermittelt und müssen an die REWOO Technologies AG übermittelt werden. Der hieraus generierte Lizenzschlüssel kann dann vom System-Administrator in das installierte System eingespielt werden, um die Software freizuschalten.

Account-Typen

Für jeden in REWOO Scope angelegten User-Account wird eine Gebühr erhoben. Der erste Administrator-Account und alle system-internen Accounts werden hierbei nicht gezählt. Accounts mit Account-gebundener Lizenzierung können für eine Testphase von 30 Tagen ohne Lizenzschlüssel betrieben werden und werden nach diesem Zeitraum deaktiviert, können aber durch das Einspielen einer gültigen Lizenz reaktiviert werden. Mit einem Lizenzschlüssel wird eine bestimmte Anzahl von User-Accounts erworben. Bei Verwendung von mehreren Lizenzschlüsseln wird die Anzahl der damit freigeschalteten Accounts akkumuliert. Folgende Account-Arten werden unterschieden:

Administrator

Ein Administrator hat auf das komplette Modell und alle Daten Zugriff und darf alles ändern unabhängig der Zugriffsrechte, die über Beziehungen und Autorenschaften geregelt sind. Zusätzlich haben die Administratoren Zugriff auf eine spezielle Administrations-Konsole, über die die Installation gewartet und überwacht werden kann. Ab dem zweiten Administrator ist eine zusätzliche, Account-gebundene Lizenz notwendig.

System-interne Accounts: System und Restricted

Diese Accounts sind für interne Dienste vorgesehen wie z. B. für den Scheduler, der zeitabhängige Formeln aktualisiert – also Formeln, die die Funktion TODAY verwenden. Mit diesen Accounts ist kein Login möglich und es ist auch keine Lizenz nötig.

ETL

Für jeden automatischen Import aus Vorsystemen wird ein lizenzpflichtiger ETL-Account benötigt. Unter diesem Account wird das Skript für die Transformierung ausgeführt und werden die Werte geschrieben, d.h. dieser Account wird als Autor der importierten Daten ausgewiesen. ETL-Accounts haben Zugriff auf die komplette Welt, aber es ist kein Login mit dem Client möglich.

Power-User

Diese Account-Art ist für Benutzer vorgesehen, die die Modellierung mitgestalten. Die Power-User können Änderungen an allen Elementen durchführen und alle Arten von Elementen anlegen. Sie sind neben den Administratoren die einzigen Benutzer, die Vorlagen sehen und verändern dürfen. Sie haben zusätzlich Zugang zum Designer und zur ETL-Information. Der Zugriff auf die Typen über den Designer wird mittels Autorenschaften geregelt.

Die Lizenz ist an den Account gebunden. Modellierer benötigen kein Login-Element.

Concurrent

Diese Account-Art ist für normale Benutzer. Eine Lizenz wird nur belegt, wenn der Benutzer sich anmeldet. Concurrent-User benötigen einen Knoten als Login-Element.

Standard

Diese Account-Art ist ebenfalls für normale Benutzer, aber die Lizenz ist im Gegensatz zum Concurrent-User an den Account gebunden. Standard-User benötigen einen Knoten als Login-Element.

Lizenz beantragen

Eine Lizenzanfragen erstellen Sie direkt im Admin-Panel unter den Lizenzinformationen. Dazu füllen Sie das dafür vorgesehene Formular aus, welches die folgenden Informationen erfasst:

  1. Ansprechpartner (Vorname, Nachname, Telefon, E-Mail)
  2. Organisation (Firmennahme, Stadt, Land)
  3. Anzahl der Logins (Admin, Power, Concurrent, Standard, ETL)
  4. Hardware-Parameter (MAC-Adressen und JDBC-URL)

Anschließend wird daraus eine Lizenzanfrage generiert, die Sie uns per E-Mail zuschicken.

Nach erfolgreicher Bearbeitung senden wir Ihnen eine Lizenzdatei zu, die Sie in einem weiteren Schritt in REWOO Scope einbinden.

Lizenzdatei installieren

Die Lizenzdatei installieren Sie direkt im Admin-Panel unter den Lizenzinformationen. Dazu wählen Sie die von uns per E-Mail zugesandte Lizenzdatei aus und bestätigen die Installation mit einen Klick auf den Button "Lizenz installieren". Die Lizenzen werden übernommen, den jeweiligen eventuell vorliegenden Nutzern zugewiesen und stehen sofort zur Verfügung.